From the magazine forumpoenale Heft Nr. 6/2017 | S. 430-436 The following page is 430

Justizöffentlichkeit und Medienfreiheit im Fokus

Bemerkungen zum Öffentlichkeitsprinzip im Lichte von BGE 143 I 194

I. Urteil des Bundesgerichts

1. Sachverhalt

An einem Januarabend im Jahre 2013 wurde im Bezirk Pfäffikon/ZH ein Mann bei seinem Spaziergang mit dem Hund von zwei maskierten Unbekannten mit einem Teppichmesser bzw. einem Armierungseisen angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Wie sich in der Folge herausstellte, handelte es sich bei einem der beiden Täter um den Liebhaber der Ehefrau des Opfers. Diese und der Liebhaber wurden im Februar 2015 vom Bezirksgericht Pfäffikon der versuchten vorsätzlichen Tötung schuldig gesprochen und mit achteinhalb bzw. elf Jahren Freiheitsstrafe bestraft. Im Berufungsverfahren sprach das Zürcher Obergericht im Oktober 2016 beide des versuchten Mordes für schuldig und erhöhte das Strafmass auf 13 Jahre für die Ehefrau und 16 Jahre für den Liebhaber. Der dritte Beteiligte (Bruder des Liebhabers) war vom Bezirksgericht wegen schwerer Körperverletzung zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden und zog die Sache seinerseits nicht weiter.

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.