From the magazine forumpoenale Heft Nr. 2/2019 | S. 171-171 The following page is 171

(éd.), Droit pénal et justice des mineurs en SuisseDroit pénal des mineurs (DPMin)/Procédure pénale applicable aux mineurs (PPMin), Zurich 2018, Schulthess Éditions Romandes, ISBN 978-3-7255-8586-1, 630 pages, CHF 188.–

I. Zum ersten Mal erscheint ein Kommentar zum Jugendstrafrecht in französischer Sprache. Das materielle und das formelle Recht werden darin im selben Band behandelt. Die beiden einschlägigen Gesetze nehmen je etwa die Hälfte des Kommentars ein: Das gesamte Jugendstrafgesetz wurde von Nicolas Queloz bearbeitet, die Jugendstrafprozessordnung von Aurélien Stettler (Art. 1–17 und 23–25), von Loïc Parein/Jonathan Rutschmann (Art. 18–22) und hauptsächlich von Michaël Geiger (Art. 26–45).

II. Die beiden Teile unterscheiden sich deutlich voneinander. Der Kommentar zum materiellen Recht, verfasst vom Hochschullehrer Queloz, geht stärker in die Tiefe, er berücksichtigt vermehrt Materialien, kriminologische Hintergründe, Statistiken, internationales Recht und gesellschaftliche Zusammenhänge; vor allem setzt er sich auch mit der Kritik auseinander. Der von vier Praktikern verfasste Teil zum formellen Recht hat den Vorzug, dass er die in der Westschweiz, vor allem in den Kantonen Waadt und…

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.