From the magazine forumpoenale Heft Nr. 3/2008 | S. 194-194 The following page is 194

// (Hrsg.): Basler Kommentar, Bundesgerichtsgesetz, Basel 2008, Helbing & Lichtenhahn, 1376 Seiten, ISBN 978-3-7190-2629-5 (Normalausgabe) und ISBN 978-3-7190-2629-4 (Lederausgabe), CHF 398.–/EUR 265.– und CHF 790.–/EUR 527.–

Das Bundesgesetz vom 17.6.2005 über das Bundesgericht (Bundesgerichtsgesetz, BGG) ist als Nachfolgegesetz zum Bundesgesetz über die Organisation der Bundesrechtspflege (Bundesrechtspflegegesetz, OG) und als Teil der Totalrevision der Bundesrechtspflege auf den 1.1.2007 in Kraft getreten. Ziel der Revision war eine Entlastung des Bundesgerichts und eine Vereinfachung der Verfahren und Rechtswege. Bereits ein Jahr nach Inkrafttreten legen die Herausgeber den Basler Kommentar zum neuen Bundesgerichtsgesetz vor, an dem 41 Autorinnen und Autoren mitgewirkt haben. Nachdem eine aktuelle Kommentierung des für die Praxis sehr wichtigen Prozessrechts des Bundesgerichts bislang fehlte, gebührt ihnen besonderer Dank für das rasche Schliessen dieser Lücke.

Im Vorwort bezeichnen es die Herausgeber als erklärungsbedürftig, dass ein Grossteil der Autorinnen und Autoren am Bundesgericht arbeitet, könne doch dagegen eingewendet werden, dass diejenigen kommentieren, die das Verfahrensrecht in ihren…

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.