From the magazine forumpoenale 3/2017 | S. 152-155 The following page is 152

Nr. 15 Bundesgericht, I. öffentlich-rechtliche Abteilung, Urteil vom i.S. A. gegen Generalstaatsanwaltschaft des Kantons Bern – 1B_146/2016

Art. 10 Abs. 2, 13 und 36 BV; Art. 264 Abs. 1 lit. b StPO: Beweisbeschlagnahme; Siegelung; Beweisverwertungsverbote; Recht auf Schutz der Privatsphäre und der geistigen Unversehrtheit.

Ein Tagebuch, welches im Rahmen des Berufungsverfahrens betreffend Anordnung einer stationären oder ambulanten Massnahme beschlagnahmt wurde, darf entsiegelt werden, weil das Interesse an der Verwendung der Tagebuchtexte für die gutachterliche Risikoeinschätzung höher zu gewichten ist als der Schutz der Privatsphäre der beschuldigten Person. (Regeste der Anmerkungsverfasserin) Aus der Zeitschriftforumpoenale 3/2017 | S. 152–155 Es folgt Seite № 153

Art. 10 al. 2, 13 et 36 Cst.; art. 264 al. 1 let. b CPP: séquestre probatoire; mise sous scellés; interdiction d’exploiter un moyen de preuve; droit à la protection de la sphère privée et de l’intégrité psychique.

Les scellés apposés sur un journal intime, séquestré dans le cadre d’une procédure d’appel portant sur le…

[…]