From the magazine forumpoenale Heft Nr. 2/2019 | S. 150-153 The following page is 150

Einziehung von Fahrzeugen im Eigentum von Dritten bei Raserdelikten

I. Einleitung

Wer den Rasertatbestand von Art. 90 Abs. 3 i.V.m. Abs. 4 SVG erfüllt, dem droht Ungemach an verschiedenen Fronten. Der fehlbare Lenker wird mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr bestraft und die Verurteilung wird im Strafregister eingetragen. Zudem muss der Täter seinen Führerausweis für zwei Jahre abgeben, im Wiederholungsfall innerhalb von fünf Jahren für immer (Art. 16c SVG). Schliesslich kann die Einziehung des Fahrzeuges angeordnet werden. Diese betrifft jedoch nicht nur Fahrzeuge im Eigentum des Täters, sondern ist auch bei Fahrzeugen im Eigentum von Dritten zulässig, die sich nicht strafbar gemacht haben. Die folgenden Ausführungen erläutern die Voraussetzungen für die Einziehung eines Fahrzeuges im Eigentum von Dritten anhand der häufigsten Fallgruppen. Ebenso wird untersucht, ob nebst der Einziehung nach Strassenverkehrsrecht auch für eine kumulative Anwendung von Art. 69 StGB Raum bleibt.

II. Der Rasertatbestand gemäss Art. 90 Abs. 3 i.V…

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.