From the magazine forumpoenale Heft Nr. 6/2014 | S. 340-345 The following page is 340

Das Ermittlungsverfahren und die Untersuchung ergänzen sich – auch bei der Personalbeweiserhebung

Inhaltsübersicht

I. Das Ermittlungsverfahren und die Untersuchung als funktionale Elemente des Vorverfahrens

Das strafprozessuale Urteil soll auf der materiellen Wahrheit, dem historisch tatsächlichen Verhalten der beschuldigten Person, beruhen.1 Deren Ermittlung steht im Zentrum des Vorverfahrens nach Art. 299 ff StPO2 und ist von Amtes wegen vorzunehmen (Art. 6 Abs. 1 StPO). Die StPO bestimmt dabei – gemeinsam mit grundrechtlichen Mindestgarantien – den Prozessweg, dem die Strafbehörden in Anwendung des Grundsatzes der Justizförmigkeit3 strikte zu folgen haben.4

1. Das polizeiliche Ermittlungsverfahren

Der Polizei kommt dabei die Aufgabe zu, Straftaten und die dafür relevanten Sachverhalte in tatsächlicher Hinsicht umfassend aufzuklären (Art. 15 Abs. 2 und Art. 306 Abs. 1 StPO). Sie bestimmt im Ermittlungsverfahren die von ihr eingesetzten Mittel und Methoden in eigenem Ermessen.5 Sie erstattet sodann der Staatsanwaltschaft schriftlichen Bericht, wenn sie ihre Aufgabe als erfüllt erachtet…

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.