From the magazine forumpoenale 5/2018 | S. 467-467 The following page is 467

/, Précis de procédure pénale, 2e édition, Berne 2018, Stämpfli Editions SA, 978-3-7272-0748-8, 795 pages, broché, CHF 124.–2e édition, Berne 2018, Stämpfli Editions SA, 978-3-7272-0748-8, 795 pages, broché, CHF 124.–2ee édition, Berne 2018, Stämpfli Editions SA, 978-3-7272-0748-8, 795 pages, broché, CHF 124.–

Deutschschweizer Juristen begegnen französischen Texten traditionell mit einer Mischung aus Scheu und Scham. Scheu, weil sie befürchten, den Text nicht in seiner ganzen Dimension zu erfassen, und Scham, weil sie insgeheim wissen, dass für den Schweizer Juristen eine Amtssprache keine Fremdsprache sein darf. Derlei Hemmungen müssten sie nicht davon abhalten, das Lehrbuch von Yvan Jeanneret und André Kuhn zu erwerben. Das Werk ist in einer ebenso schönen wie klaren Sprache verfasst und deshalb gerade auch für Leser deutscher Muttersprache leicht verständlich.

Das beginnt schon beim Titel: Précis de procédure pénale. Die Dreifachalliteration erzeugt einen Wohlklang, der deutschsprachigen Handbüchern, Einleitungen und Kommentaren zum Strafprozessrecht schlicht fehlt. Das Lehrbuch ist in der Reihe von Stämpfli erschienen, die man an den charakteristisch abgerundeten Ecken erkennt und deren Titel auf Deutsch mit «Grundriss» oder «Grundzüge» bezeichnet werden. Nun kann man ein…

[…]