From the magazine forumpoenale Heft Nr. 5/2009 | S. 319-320 The following page is 319

// (Hrsg.), Festschrift für Franz Riklin. Zur Emeritierung und zugleich zum 67. Geburtstag, Zürich 2007, Schulthess Juristische Medien AG, ISBN 978-3-7255-5515-4, 715 Seiten, CHF 168.−

Eine Festschrift ist wie eine Kindergeburtstagsparty. Zunächst ist von Bedeutung, wie viele Kinder kommen. Unter diesem Gesichtspunkt kann man diese Party als sehr gelungen bezeichnen, haben doch über fünfzig Gäste Geschenke mitgebracht. Dies ist zweifellos Ausdruck der grossen Anerkennung, die der Gefeierte geniesst. In der Regel tauchen auch immer ein paar Kinder auf, die man bisher nur aus der Ferne auf dem Pausenplatz gesehen hat und die beweisen, dass das Geburtstagskind eben nicht nur immer mit den eigenen Klassenkameraden gespielt hat. In der Tat entspricht die Vielfalt der überreichten Geschenke auch der Vielfalt der Interessen des Jubilars.

An solchen Festen lässt sich schön erkennen, was im Trend ist. Sind es technische und filigrane Apparate, mit vielen Einzelteilen, die nicht selten bald abbrechen oder verloren gehen? Oder sind es grosse, bedeutende und beständige Spielsachen, die vererbt wurden, die man vererben wird und die stets aus einer neuen Perspektive gespielt…

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.