From the magazine forumpoenale 4/2017 | S. 210-213 The following page is 210

Nr. 18 Obergericht Aargau, II. Strafkammer, Urteil vom i.S. X. gegen Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau – SST.2016.285

Art. 7 Abs. 1 und 104 StGB; Art. 35 Abs. 1 lit. a IRSG: im Ausland begangene Straftaten; schweizerische Strafhoheit.

Hinsichtlich der Frage, ob in Bezug auf eine im Ausland begangene Straftat eine inländische Strafhoheit vorliegt, sind die Gerichte an den Übernahmeentscheid der Staatsanwaltschaft nicht gebunden. Eine Überprüfung erfolgt auf Antrag oder von Amtes wegen. Massgeblich ist die Regelung des Strafgesetzbuches über seinen räumlichen Anwendungsbereich. (Regeste des Gerichts und des Anmerkungsverfassers)

Art. 7 al. 1 et 104 CP; art. 35 al. 1 let. a EIMP: infractions commises à l’étranger; juridiction suisse.

S’agissant de savoir si une infraction commise à l’étranger est soumise à la juridiction interne, les tribunaux ne sont pas liés par la décision du ministère public de reprendre la procédure. Cette question est examinée à la demande d’une partie ou d’office. Sont déterminantes les dispositions du code pénal suisse relatives à son champ d’application dans l’espace. …

[…]