From the magazine forumpoenale 2/2017 | S. 93-98 The following page is 93

«fishing expedition» in der DNA-Datenbank CODIS?

I. Einleitung

Am 1. Januar 2005 trat das Bundesgesetz über die Verwendung von DNAProfilen im Strafverfahren und zur Identifizierung von unbekannten und vermissten Personen1 in Kraft. Damit wurde eine formell-gesetzliche Grundlage für den Betrieb eines gesamtschweizerischen DNAProfilInformationssystems geschaffen. Die einschlägigen Bestimmungen des DNA-Profil-Gesetzes wurden in der StPO unter dem Titel «Zwangsmassnahmen» weitgehend übernommen.

Laut Botschaft soll die Kodifizierung die Möglichkeit bieten, die moderne Technik der DNA-Analyse breiter zu nutzen. Bereits vor der Einführung des Informationssystems sei die Technik für sog. Direktvergleiche von DNAProfilen von tatverdächtigen Personen mit tatrelevantem biologischem Material (Spuren) zum Einsatz gekommen. Es habe sich seit der Einführung der Technik im Jahre 1985 jedoch rasch erwiesen, dass der Direktvergleich die Möglichkeiten dieser Methode nur unzureichend ausschöpfe. Rechtsvergleichend führte der Bundesrat aus, dass in…

[…]