From the magazine forumpoenale Heft Nr. 1/2014 | S. 35-40 The following page is 35

Leitung von Verfahren mit einer grossen Anzahl von geschädigten Personen

I. Vorbemerkungen

1. Einleitung

In den Untersuchungen der Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich, die auf die Durchführung von umfangreichen Wirtschaftsstrafverfahren spezialisiert ist, sind häufig zahlreiche Geschädigte involviert. Viele in diesem Zusammenhang interessierende Fragen sind trotz oder gerade wegen der in der Strafprozessordnung vorzufindenden Regelungsdichte heute noch unklar. Wie gehen Praktiker mit dieser schwierigen Materie um? Aus Sicht der Strafverfolger ist festzuhalten, dass als oberstes Gebot die Ermittlung des Sachverhaltes sowie die effiziente Förderung der Untersuchung im Vordergrund stehen sollten. Bis zum Vorliegen einer anderslautenden gefestigten Rechtsprechung sollte der Praktiker bereit sein, rechtlich vertretbare Wege in pragmatischer und kreativer Weise zu beschreiten, ohne sich ständig als «eigenes Kassationsgericht» zu verstehen.

2. Fiktive Strafanzeige als Musterfall

Am 5.1.2013 erstattete RA Dr. X. namens und auftrags des Geschädigten…

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.