From the magazine forumpoenale Heft Nr. 1/2008 | S. 61-65 The following page is 61

Gesetzgebung — Législation — Legislazione

Electronic Monitoring – befristete Bewährungsprobe unter dem Regiment des revidierten StGB

Seit 1999 werden in der Schweiz in einem interkantonal angelegten befristeten Modellversuch Freiheitsstrafen ausserhalb der Strafvollzugsanstalten in der Form des «Electronic Monitoring» vollzogen.1 Der elektronisch überwachte Vollzug stellt eine Alternative zur traditionellen Einschliessungsstrafe dar und ist daher nicht etwa als Hausarrest in den eigenen vier Wänden, sondern vielmehr als Arbeits- und Sozialprogramm zu verstehen Die teilnehmenden Delinquenten müssen einem strukturierten Tagesablauf mit vereinbarten Tätigkeiten folgen und sich jedenfalls nachts in ihrer Wohnung aufhalten, worauf sich die elektronische Überwachung beschränkt.2 Das Electronic Monitoring kam bei kurzen Freiheitsstrafen von 20 Tagen bis 12 Monaten anstelle der Einweisung in eine Strafvollzugsanstalt und bei langen Freiheitsstrafen als zusätzliche Vollzugsstufe zum Einsatz und schnitt in den bisherigen…

[…]
Melden Sie sich für den forumpoenale-Newsletter an und bleiben Sie informiert.